Javier Quislant García

Javier Quislant García

Internationaler Kompositionswettbewerb Klaviertrio 2020

Preisträgerwerk „… geadeltes Licht …“


Preisgeld in der Höhe von € 2.500

Javier Quislant García wurde 1984 in Bilbao (Spanien) geboren. Neben der Ausbildung in Klavier, Saxophon und Gitarre an der dortigen Musikschule und am Konservatorium, befasste er sich in autodidaktischer Weise mit Komposition und Musiktheorie. Nach dem Bachelorstudium Komposition in Barcelona, kam er 2011 nach Graz, um bei Beat Furrer Komposition an der Kunstuniversität Graz zu studieren. Er absolvierte beide Master (MA) in Komposition und Musiktheater-Komposition mit Auszeichnung.

2017 erhielt er den Musikförderungspreis der Stadt Graz und 2018 wurde er mit dem XXIV Premio del Colegio de España en Paris - INAEM (Nationales Institut für darstellende Kunst und Musik des Kulturministeriums Spaniens) ausgezeichnet. Im Jahr 2018 wurde seine erste Kammeroper "Mirada antigua" (Stimmtheater) an der Oper Graz uraufgeführt und er erhielt einen Kompositionsauftrag für großes Ensemble im Rahmen des Ulysses Network von der Internationale Ensemble Modern Akademie (IEMA) und Gaudeamus Muziekweek. 2019 wurde er mit dem Styria-Artist-in-Residence (St.A.i.R) von der Steirischen Landesregierung ausgezeichnet.

Seine Werkbandbreite reicht von Solo- und Ensemble-Musik über Orchester und Chorwerke bis hin zur Kammeroper. Er arbeitete mit führenden europäischen und internationalen Ensembles, wie Klangforum Wien, Ensemble Intercontemporain, Ensemble Recherche, Arditti Streichquartett, Orchestre philharmonique de Radio France, Internationale Ensemble Modern Akademie (IEMA) und ist außerdem bei Festivals für zeitgenössische Musik, wie Wien Modern, IRCAM ManiFeste, Gaudeamus Muziekweek, Wittener Tage für Neue Kammermusik, Bridges Festival (Wiener Konzerthaus), Open Music, Musikprotokoll und Internationale Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt 2012 u. a. vertreten.

Der Zusammenhang zwischen Sprache, Literatur und Filmkunst wurde zu einem Schwerpunkt seiner künstlerischen Interessen.

Kommende Projekte beinhalten Uraufführungen und Erstaufführungen mit dem Klangforum Wien, Ensemble Recherche, Bilbao Symphoniker und Cantando Admont Vocal Ensemble.