Repertoire

Das wesentliche Merkmal dieses Wettbewerbs ist die Gegenüberstellung von moderner und traditioneller Musik. Von Anfang an ging es darum, Schuberts Kammermusik in Beziehung mit neuen und neusten Werken für entsprechende Besetzungen zu bringen. Die Erweiterung des Kammermusik-Repertoires wird mit Kompositionswettbewerben und Auftragswerken aktiv vorangetrieben.

LIED

Bitte beachten Sie die neuen Bedingungen!

*****


Bis 5.2. Einreichung eines Videos auf Muvac von jedem eingeladenenEnsemble mit dem Repertoire des 2. Durchganges (das Repertoire der 1. Runde ist somit leider nicht mehr relevant)
Das Video muss ungeschnitten und in möglichst guter Qualität aufgenommen sein. Die Videos jener Ensembles, die in das Semifinale aufsteigen, werden auf unserer Website nach Bekanntgabe der Semifinalist*innen online gestellt.

6.2. - 11.2. Bewertungsphase der Jury mit anschließender Jurysitzung

14.2. Bekanntgabe Semi-Finalist*innen

Sommerfestival der Kammermusik: 20. – 24.7.2022: Wettbewerbsrunden in Präsenz in Graz
21.7.2022 Semi-Finale
23.7.2022 Finale
Repertoire wie ursprünglich ausgeschrieben

24.7.2022: #career Feedback- und Karrieretag

Als Teil des Repertoires werden die Teilnehmenden aufgefordert, Pflichtstücke einzustudieren - eines der Preisträger*innenwerke des Internationalen Kompositionswettbewerbs Lied Duo*, der im Vorfeld zum FS&MM von der Universität für Musik und darstellende Kunst ausgeschrieben wurde. Die Werke wurden nach Ablauf der Anmeldefrist an die Teilnehmer*innen übermittelt.

Zusätzlich gilt es, ein Auftragswerk einer renommierten Komponistin – diesmal konnte Judith Weir für den Kompositionsauftrag gewonnen werden – für den Finaldurchgang einzustudieren. Die Noten dafür erhalten die Teilnehmer*innen im Finale erst nach Ablauf des Halbfinales.

* Preisträger*innenwerke des Internationalen Kompositionswettbewerbs Lied Duo 2020: Luciano Correa Barraza mit "Vértigo" und Gianluca Iadema mit "Wirbel"

Klaviertrio

Bitte beachten Sie die neuen Bedingungen!

*****


Bis 5.2. Einreichung eines Videos auf Muvac von jedem eingeladenen Ensemble mit dem Repertoire des 1. Durchganges.
Das Video muss ungeschnitten und in möglichst guter Qualität aufgenommen sein. Die Videos jener Ensembles, die in das Semifinale aufsteigen, werden auf unserer Website nach Bekanntgabe der Semifinalist*innen online gestellt.

6.2. - 11.2. Bewertungsphase der Jury mit anschließender Jurysitzung

14.2. Bekanntgabe Semi-Finalist*innen

Sommerfestival der Kammermusik: 20. – 24.7.2022: Wettbewerbsrunden in Präsenz in Graz
22.7.2022 Semi-Finale
23.7.2022 Finale
Repertoire wie ursprünglich ausgeschrieben

24.7.2022: #career Feedback- und Karrieretag

Als Teil des Repertoires werden die Teilnehmenden aufgefordert, ein Pflichtstück einzustudieren – eines der Preisträger*innenwerke des Internationalen Kompositionswettbewerbs für Klaviertrio*, der im Vorfeld zum FS&MM von der Universität für Musik und Darstellende Kunst ausgeschrieben wurde. Die Werke wurden nach Ablauf der Anmeldefrist an die Teilnehmenden übermittelt.

* Preisträger*innenwerke des Internationalen Kompositionswettbewerbs Klaviertrio 2020: Javier Quislant García mit "...geadeltes Licht..." und Tomasz Szczepanik mit "Tessuto"


Pflichtstück 2018: "Den gelben Astern ein Lied" (2017) von Sehyung Kim

Um den Inhalt anzeigen zu lassen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.

Auftragskomposition Isabel Mundry "LIED" (2018)

Um den Inhalt anzeigen zu lassen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.

Pflichststück 2018: "Stück 2" (2017) von Jungjik KIM

Um den Inhalt anzeigen zu lassen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.