Annett Baumeister - Erweiterte Jury 2022 & Projektpreis Jury "NEUE FORMATE"

Geboren in Stuttgart, Deutschland, ist Annett Baumeister seit 2020 in der Geschäftsleitung des Heidelberger Frühling und mit der Leitung des Bereichs Kunst und Innovation betraut. Darunter fallen u.a. die Festivals Heidelberger Frühling, Streichquartettfest und Neuland Lied, sowie die Kammermusik Plus Reihe, aber auch die Bereichsleitung für das Internationale Liedzentrum, die Music Conference und den Wettbewerb Das Lied.

Nach kaufmännischer und musikalischer Ausbildung und der Absolvierung des ersten Studiengangs in Deutschland für „Kommunales Kulturmanagement“ und „Öffentliche Kulturarbeit – Staatl. Kunstförderung, Theatermanagement und Rundfunkwesen“ in Ludwigsburg war sie sechs Jahre als Assistenz der Geschäftsführung beim Freiburger Barockorchester tätig und dort neben Projektleitung und dem Finanzwesen auch mit der Akquisition und dem Management für das FBO Consort und das Apponyi-Quartett betraut. Es folgten zwei Jahre als Managerin der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Zehn Jahre war sie dann Managerin im Büro für Internationale Kulturprojekte, dem Management von Thomas Hengelbrock und Balthasar Neumann Chor und Ensemble, war an der Gründung und fünfjährigen Planung und Durchführung des Feldkirch Festival wesentlich beteiligt und übernahm neben der Allg. Akquisition auch die Projektleitung der Opernproduktionen und Tourneen weltweit und betrieb den Aufbau der eigenen Notenedition „wiederentdeckter“ Werke voran. Von 2009-2019 war sie die Leitende Konzertreferentin und in der letzten Spielzeit die Leitende Referentin für Oper, Ballett und Konzert am Festspielhaus und Festspiele Baden-Baden und mit der Gesamtplanung der vier Festspiele und des Saisonprogrammes betraut. Sie wurde und wird für die Jury in diversen Wettbewerben gefragt und hatte bis 2019 einen Sitz im Gremium der artistic planner der EuropeanConcertHallOrganisation (ECHO).