** Alle Preisträger*innen **

Preisträger*innen 2022

Duo für Gesang und Klavier (LIED)

Duo ADAMOVA / SCHÄFER
| Foto: The Schubidu Quartet

Duo Adamova/Schäfer

2. Preis: ex aequo


Bella Adamova, Mezzosopran (Tschechien)
Malte Schäfer, Klavier (Deutschland)

Duo BALEIRO / COSTA
| Foto: The Schubidu Quartet

Duo Baleiro/Costa

2. Preis: ex aequo


André Baleir, Bariton (Portugal)
Pedro Costa, Klavier (Portugal)

Duo KAYAKI / EBINA
| Foto: The Schubidu Quartet

Duo Kayaki/Ebina

3. Preis & Sonderpreis für die beste Interpretation des Auftragswerkes von Judith Weir

Sawako Kayaki, Sopran (Japan)
Haruka Ebina, Klavier (Japan)

Trio für Klavier, Violine und Violoncello

TRIO ORELON
| Foto: The Schubidu Quartet

TRIO ORELON

1. Preis & Sonderpreis für die beste Interpretation des Preisträger*innenwerkes des Internationalen Kompositionswettbewerbs Klaviertrio, Tomasz Szczepaniks "Tessuto"

Marco Sanna, Klavier (Italien)
Judith Stapf, Violine (Deutschland)
Arnau Rovira Bascompte, Violoncello (Spanien)

| Foto: Hoon Min Jin

TRIO UNIO

2. Preis




Young Sun Choi, Klavier (Südkorea)
Eunji Kim, Violine (Südkorea)
Ah-Yeon Nam, Violoncello (Südkorea)

SOLERI TRIO
| Foto: The Schubidu Quartet

SOLERI TRIO

3. Preis




Asen Tanchev, Klavier (Bulgarien/Deutschland)
Dainis Medjaniks, Violine (Lettland/Deutschland)
Moritz Weigert, Violoncello (Deutschland)

Preisträger*innen 2020

Luciano Correa BARRAZA
Luciano Correa BARRAZA | Foto: Fernanda González Herrada
Gianluca IADEMA
Gianluca IADEMA | Foto: Isidoro Marco Iadema
Javier QUISLANT GARCÍA
Javier QUISLANT GARCÍA | Foto: Privat
Tomasz SZCZEPANIK
Tomasz SZCZEPANIK | Foto: Weronika Klepaczka

Preisträger*innen 2018

DUO TIMOSHENKO/DESSEVA
DUO TIMOSHENKO/DESSEVA | Foto: Johannes Gellner
DUO BURGOS/GERZENBERG
DUO BURGOS/GERZENBERG | Foto: Johannes Gellner
DUO JUOLA/KANG
DUO JUOLA/KANG | Foto: Johannes Gellner
SIMPLY QUARTET
SIMPLY QUARTET | Foto: Johannes Gellner
NEW MUSIC QUARTET
NEW MUSIC QUARTET | Foto: Johannes Gellner
TRIO MARVIN
TRIO MARVIN | Foto: Johannes Gellner
TRIO GALLIEN
TRIO GALLIEN | Foto: Johannes Gellner
TRIO PHAROS
TRIO PHAROS | Foto: Privat
GILDAS QUARTET
GILDAS QUARTET
DUO MENDES/HEIß
DUO MENDES/HEIß

Preisträger*innen 2017

Jungjik KIM
Jungjik KIM
Sehyung KIM
Sehyung KIM | Foto: Elena Kim

Preisträger*innen 2015

QUARTETTO LYSKAMM
QUARTETTO LYSKAMM | Foto: Johannes Gellner
QUARTET BERLIN-TOKYO
QUARTET BERLIN-TOKYO
BELENUS QUARTETT
BELENUS QUARTETT | Foto: Johannes Gellner
TRIO JADE
TRIO JADE | Foto: Johannes Gellner
TRIO ATANASSOV
TRIO ATANASSOV | Foto: Johannes Gellner
Duo Kimberley BOETTGER-SOLLER / Melissa GORE
Duo Kimberley BOETTGER-SOLLER / Melissa GORE | Foto: Johannes Gellner
Duo Pia Salome BOHNERT / Linda LEINE
Duo Pia Salome BOHNERT / Linda LEINE | Foto: Johannes Gellner
Duo Andreas BEINHAUER / Anna GRACZYKOWSKA
Duo Andreas BEINHAUER / Anna GRACZYKOWSKA | Foto: Johannes Gellner

Preisträger*innen 2014

Juan DE DIOS MAGDALENO
Juan DE DIOS MAGDALENO
Ayaz GAMBARLI
Ayaz GAMBARLI

Preisträger*innen 2012

QUATUOR VARÉSE
QUATUOR VARÉSE
GÉMEAUX QUARTETT
GÉMEAUX QUARTETT
SCHUMANN QUARTETT
SCHUMANN QUARTETT | Foto: Thomas Raggam
TRIO SHAYKIN / KRAVTSOV / ZEMLERUB
TRIO SHAYKIN / KRAVTSOV / ZEMLERUB | Foto: Dagmar Leis
TRIO SUYANA
TRIO SUYANA | Foto: Dagmar Leis
Duo Sylvia Rena ZIEGLER/ Friederike WIESNER
Duo Sylvia Rena ZIEGLER/ Friederike WIESNER
Duo Jakob PILGRAM / Mischa SUTTER
Duo Jakob PILGRAM / Mischa SUTTER
Duo Nora LENTNER / Klara HORNIG
Duo Nora LENTNER / Klara HORNIG

Preisträger*innen 2011

Simone MOVIO
Simone MOVIO
Hooshar KHAYAM
Hooshar KHAYAM

Preisträger*innen 2009

AMARYLLIS QUARTETT
AMARYLLIS QUARTETT | Foto: Alexander Wenzel
QUATUOR VOCE
QUATUOR VOCE | Foto: Alexander Wenzel
ANIMA QUARTET
ANIMA QUARTET | Foto: Alexander Wenzel
Duo Tobias BERNDT / Alexander FLEISCHER
Duo Tobias BERNDT / Alexander FLEISCHER | Foto: Alexander Wenzel
 Duo So-Young KIM / So-Jin KIM
Duo So-Young KIM / So-Jin KIM | Foto: Alexander Wenzel
Duo Andrea KIM / Florian von RADOWITZ
Duo Andrea KIM / Florian von RADOWITZ | Foto: Alexander Wenzel
Duo Stefan HEMPEL / Daniel SEROUSSI
Duo Stefan HEMPEL / Daniel SEROUSSI | Foto: Alexander Wenzel
Duo Katharina PERSICKE / Pauliina TUKIAINEN
Duo Katharina PERSICKE / Pauliina TUKIAINEN | Foto: Alexander Wenzel
Duo Martina HETZENAUER / Edith BRANDENBRICK
Duo Martina HETZENAUER / Edith BRANDENBRICK | Foto: Alexander Wenzel
Duo Tomasz WIJA / David SANTOS
Duo Tomasz WIJA / David SANTOS | Foto: Alexander Wenzel

Preisträger*innen 2008

Andreas BESCHORNER
Andreas BESCHORNER

Preisträger*innen 2006

Streichquartett

MINETTI QUARTETT

MINETTI QUARTETT (Österreich)

2. Preis & Sonderpreis für die Beste Interpretation eines Werkes der Musik der Moderne für das Streichquartett Nr. 2 op. 59 von Karol Szymanowski

Maria EHMER, Violine (Österreich)
Markus HUBER, Viola (Österreich)
Anna KNOPP, Violine (Österreich)
Leonhard ROCZEK, Violoncello (Österreich)

RUBENS QUARTETT

RUBENS QUARTETT (Niederlande)

3. Preis & Sonderpreis für die Beste Interpretation eines Werkes von Franz Schubert für das Streichquartett in B-Dur op. post. 168 D 112

Joachim EIJLANDER, Violoncello (Niederlande)
Roeland JAGERS, Viola (Österreich)
Sidonie RIHA, Violine (Deutschland)
Quirine SCHEFFERS, Violine (Österreich)

* Der 1. Preis wurde nicht vergeben.


Klaviertrio

ATOS TRIO

ATOS TRIO (Deutschland)

 1. Preis & Preis für die Beste Interpretation eines Werkes von Franz Schubert für das Trio in B-Dur, D 898

Stefan HEINEMEYER, Violoncello (Deutschland)
Thomas HOPPE, Klavier (Deutschland)
Annette von HEHN, Violine (Deutschland)

TRIO MONTPARNASSE

TRIO MONTPARNASSE

Beste Interpretation eines Werkes der Musik der Moderne für das Trio Nr. 1 (1984/85) von Mauricio Kagel

Aurélie NAMONT, Klavier (Frankreich)
Naoko OGIHARA, Violine (Japan)
Sonja Lena SCHMID, Violoncello (Deutschland)

TRIO IMAGE

TRIO IMÀGE (Deutschland)

3. Preis ex aequo & Publikumspreis

Gergana GERGOVA, Violine (Bulgarien)
Pavlin NECHEV, Klavier (Bulgarien)
Saerom PARK, Violoncello (Südkorea)

MORGENSTERN TRIO

MORGENSTERN TRIO (Deutschland)

3. Preis ex aequo

Catherine KLIPFEL, Klavier (Frankreich)
Nina REDDIG, Violine (Deutschland)
Emanuel WEHSE, Violoncello (Deutschland)

 

Der 2. Preis wurde nicht vergeben.


Duo für Gesang und Klavier (Lied)

Duo Stacey BARTSCH / Peter McGILLVRAY

Duo Stacey BARTSCH / Peter McGILLVRAY

2. Preis



Peter McGILLVRAY, Bariton (Kanada)
Stacey BARTSCH, Klavier (Australien) - Professur an der KUG

Duo Raphael FAVRE / Chiho TOGAWA

Duo Raphaël FAVRE / Chiho TOGAWA

3. Preis




Raphaël FAVRE, Tenor (Schweiz)
Chiho TOGAWA, Klavier (Japan)

Duo Wakako NAKASO / Jone PUNYTE

Duo Wakako NAKASO / Jone PUNYTE

Sonderpreis für die Beste Interpretation eines Werkes der Musik der Moderne für „Der explodierende Kopf“ von Christian Jost

Wakako NAKASO, Sopran (Japan)
Jone PUNYTE, Klavier (Litauen)

Duo Florian JUST / Jan-Paul GRIJPINK

Duo Florian JUST / Jan-Paul GRIJPINK

Sonderpreis für die Beste Interpretation eines Werkes von Franz Schubert für „Nachtstück D 672“ und „Totengräbers Heimweh D 842“

Florian JUST, Bariton (Deutschland)
Jan-Paul GRIJPINK, Klavier (Niederlande)

Preisträger*innen 2005

Kompositionswettbewerb Klaviertrio

Andrey Komanetsky

Andrey KOMANETSKY (Russland)

1. Preis mit "Affinity to Movement"

Internationaler Kompositionswettbewerb in der Sparte „Trio für Violine, Violoncello und Klavier“; ausgeschrieben von der Kunstuniversität Graz anlässlich des 6. Internationalen Wettbewerbs „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ 2006

Preisträger*innen 2003

Streichquartett

ARIEL QUARTET

ARIEL QUARTET (Israel)

1. Preis
 


Amit EVEN-TOV, Violoncello (Israel)
Gershon GERCHIKOV, Violine (Israel)
Alexandra KAZOVSKY, Violine (Russland)
Sergey TARASHCHANSKY, Viola (Ukraine)

AVIV QUARTET

AVIV QUARTET (Israel/Kanada)

2. Preis & Sonderpreis für die Beste Interpretation eines Werkes von Franz Schubert für „Das Tod und das Mädchen“

Evgenia EPSHTEIN, Violine (Russland)
Rachel MERCER, Violoncello (Kanada)
Sergey OSTROVSKY, Violine (Russland)
Shuli WATERMAN, Viola (Israel)

TWINS QUARTET

TWINS QUARTET (Russland)

3. Preis



Elena ALEKSEEVA, Viola (Russland)
Elena ISSAENKOVA, Violine (Russland)
Tatjana ISSAENKOVA, Violine (Russland)
Irina SMIRNOVA, Violoncello (Russland)

QUATUOR TERPSYCORDES, Foto: Alexander Wenzel

QUATUOR TERPSYCORDES (Schweiz)

Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes der Musik der Moderne für „Métamorphoses nocturnes“ von György Ligeti

Girolamo BOTTIGLIERI, Violine (Schweiz)
François GRIN, Violoncello (Schweiz)
Caroline HAAS, Viola (Schweiz)
Raya RAYTCHEVA, Violine (Bulgarien)


Duo für Gesang und Klavier (LIED)

Duo Peter SCHÖNE / Norie TAKAHASHI

Duo Peter SCHÖNE / Norie TAKAHASHI


1. Preis & Publikumspreis



Peter SCHÖNE, Bariton (Deutschland)
Norie TAKAHASHI, Klavier (Japan)

Duo Michael NAGY / Anette FISCHER-LICHDI

Duo Michael NAGY / Anette FISCHER-LICHDI

2. Preis & Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes von Franz Schubert für "Nacht und Träume"

Michael NAGY, Bariton (Deutschland)
Anette FISCHER-LICHDI, Klavier (Deutschland)

Duo Thomas MEGLIORANZA / Ying-Chien LIN

Duo Thomas MEGLIORANZA / Ying-Chien LIN

3. Preis ex aequo



Thomas MEGLIORANZA, Bariton (USA)
Ying-Chien LIN, Klavier (Taiwan)

Duo Yo Chan AHN / Hedayet DJEDDIKAR

Duo Yo Chan AHN / Hedayet DJEDDIKAR

3. Preis ex aequo



Yo Chan AHN, Bariton (Südkorea)
Hedayet DJEDDIKAR, Klavier (Deutschland)

Duo Silke EVERS / Wiebke TOM DIECK

Duo Silke EVERS / Wiebke TOM DIECK

Sonderpreis für die beste Interpretation im Bereich der Musik der Moderne

Silke Evers, Sopran (Deutschland)
Wiebke tom Dieck, Klavier (Deutschland)

 

Lukas Maria KUEN

Lukas Maria KUEN (Deutschland)

Beste pianistische Leistung in der Sparte Lied: Blüthner-Flügel (1,90 m) hergestellt von der Julius Blüthner Pianofortefabrik Leipzig


Duo für Flöte und Klavier

Duo Dóra SERES / Emese MALI

Duo Dóra SERES / Emese MALI

2. Preis ex aequo

Dóra SERES, Flöte (Ungarn)
Emese MALI, Klavier (Ungarn)

Duo Sandrine TILLY / Anne le BOZEC

Duo Sandrine TILLY / Anne le BOZEC

2. Preis ex aequo

Sandrine TILLY, Flöte (Frankreich)
Anne le BOZEC, Klavier (Frankreich)

Duo Britta JACOBS/ Mikhail MORDVINOV

Duo Britta JACOBS / Mikhail MORDVINOV

3. Preis

Britta JACOBS, Flöte (Deutschland)
Mikhail MORDVINOV, Klavier (Russland)

Duo Xavier LUCK / Daniel LINTON-FRANCE

Duo Xavier LUCK / Daniel LINTON-FRANCE

Sonderpreis des Wettbewerbspräsidenten Rektor em.O.Univ.Prof. Dr. Otto Kolleritsch für die originellste Bearbeitung des Schubert-Liedes „Du bist die Ruh“

Xavier LUCK, Flöte (Australien)
Daniel LINTON-FRANCE, Klavier (Australien)

Duo Natsuki SEIKI / Nobue ITO

Duo Natsuki SEIKI / Nobue ITO

Sonderpreis für die beste Interpretation im Bereich der Musik der Moderne für „Horch, horch, die Lerch‘ im Ätherblau“ von Hans Zender

Natsuki SEIKI, Flöte (Japan)
Nobue ITO, Klavier (Japan)

Preisträger*innen 2000

Streichquartett

QUARTETTO ARMONICO

QUARTETTO ARMONICO (Japan)

1. Preis & Sonderpreis für die Beste Interpretation eines Werkes der Musik der Moderne für die „Lyrische Suite“ von Alban Berg


Emi IKUTA, Violine (Japan)
Ryo KUBOTA, Violoncello (Japan)
Natsuko SAKAMOTO, Viola (Japan)
Sayo SUGAYA, Violine (Japan)

AMAR QUARTETT

AMAR QUARTETT  (Schweiz)

2. Preis & Sonderpreis für die Beste Interpretation eines Streichquartetts von Ernst Krenek (anlässlich seines 100. Geburtstags am 23. August 2000)


Hannes BÄRTSCHI, Viola (Schweiz)
Anna BRUNNER, Violine (Schweiz)
Lorenz GAMMA, Violine (Schweiz)
Maja WEBER, Violoncello (Schweiz)

CONTEMPO

CONTEMPO QUARTET (Rumänien)

3. Preis




Andreea BANCIU, Viola (Rumänien)
Adrian MANTU, Violoncello (Rumänien)
Ingrid NICOLA, Violine (Rumänien)
Marius Bogdan SOFEI, Violine (Rumänien)


Klaviersolo

Michael WENDEBERG

Michael WENDEBERG (Deutschland)

2. Preis & Sonderpreis für die Beste Interpretation eines Werkes der Musik der Moderne

Olga ANDRYUSCHENKO

Olga ANDRYUSHCHENKO (Russland)

2. Preis

Svetlana SOKOLOVA

Svetlana SOKOLOVA (Russland)

3. Preis
 

* Der 1. Preis wurde nicht vergeben.


Duo für Gesang und Klavier (LIED)

 Duo Letizia SCHERRER / Tatiana KORSUNSKAYA

Duo Letizia SCHERRER / Tatiana KORSUNSKAYA

1. Preis





Letizia SCHERRER, Sopran (Schweiz)
Tatiana KORSUNSKAYA, Klavier (Russland)

Duo Herman WALLÉN / Kanako NAKAGAWA

Duo Herman WALLÉN / Kanako NAKAGAWA

2. Preis & Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes von Franz Schubert




Herman WALLÉN, Bariton (Finnland)
Kanako NAKAGAWA, Klavier (Japan)

Duo Bernhard BERCHTOLD / Irina PURYSHINSKAJA

Duo Bernhard BERCHTOLD / Irina PURYSHINSKAJA

3. Preis & Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes von Franz Schubert
Sonderpreis für die beste pianistische Leistung in der Sparte Lied - Blüthner-Flügel (1,90 m) hergestellt von der Julius Blüthner Pianofortefabrik Leipzig

Bernhard BERCHTOLD, Tenor (Österreich)
Irina PURYSHINSKAJA, Klavier (Russland, verstorben 2012)

Duo Evgenia GREKOVA / Matthias ALTEHELD

Duo Evgenia GREKOVA / Matthias ALTEHELD

Sonderpreis des Wettbewerbspräsidenten Rektor O.Univ.Prof. Dr. Otto Kolleritsch


Evgenia GREKOVA, Sopran (Russland)
Matthias ALTEHELD, Klavier (Deutschland)

Duo Markus VOLPERT / Bernd SCHÄFER

Duo Markus VOLPERT / Bernd SCHÄFER

Sonderpreis für die Beste Interpretation eines Werkes der Musik der Moderne für „…Wenn aber…“ von Friedhelm Döhl

Markus VOLPERT, Bariton (Deutschland)
Bernd SCHÄFER, Klavier (Deutschland)

Preisträger*innen 1997

Streichquartett

JERUSALEM QUARTET

JERUSALEM QUARTET (Israel)

1. Preis & Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes der Musik des 20. Jahrhunderts

Sergei BRESSLER
Amichai GROSS
Alexander PAVLOVSKY - seit 1.10.2022 KUG-Professor
Kyril ZLOTNIKOV

QUINTEN QUARTET

QUINTEN QUARTET (Russland)

2. Preis & Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes von Franz Schubert


Vladimir BYSTRITSKY
Dmitry KHRYTCHEV
Vladislav PESSINE
Tatiana RAZOUMOVA

* Der 3. Preis wurde nicht vergeben.


Duo für Violine und Klavier

Duo UEMURA / MURAMATSU

Duo UEMURA / MURAMATSU

1. Preis & Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes der Musik des 20. Jahrhunderts

Naho UEMURA, Violine (Japan)
Tamami MURAMATSU, Klavier (Japan)

 Duo DOLL / MILFORD

Duo DOLL / MILFORD

2. Preis & Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes von Franz Schubert

Barbara DOLL, Violine (Deutschland)
Julian MILFORD, Klavier (Großbritannien)

Duo TROSTIANSKY / VAINSHTEIN

Duo TROSTIANSKY / VAINSHTEIN

3. Preis


Alexander TROSTIANSKY, Violine (Russland)
Dina VAINSHTEIN, Klavier (Russland)


Duo für Gesang und Klavier (LIED)

Duo VONDUNG / VERONESI-KAGEN

Duo VONDUNG / VERONESI-KAGEN

2. Preis ex aequo


Anke VONDUNG, Mezzosopran (Deutschland)
Yasuko VERONESI-KAGEN, Klavier (Japan)

Duo KOVÁCS / HEGEDÜS GÖNCZY

Duo KOVÁCS / HEGEDÜS GÖNCZY

2. Preis ex aequo & Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes von Franz Schubert

István KOVÁCS, Bass (Ungarn)
Katalin HEGEDÜS GÖNCZY, Klavier (Ungarn)

Duo KIDON / KARLSHOJ

Duo KIDON / KARLSHOJ

3. Preis


Klaudia KIDON, Sopran (Polen)
Kirsten KARLSHOJ, Klavier (Dänemark)

* Der 1. Preis wurde nicht vergeben.


Sonderpreise

Duo BAUER / KLINGLER

Duo BAUER / KLINGLER

Sonderpreis für die beste Interpretation eines Werkes der Musik des 20. Jahrhunderts

Thomas A. BAUER, Bariton (Deutschland)
Martin KLINGLER, Klavier (Deutschland)

Eun-Jung LEE-KIM

Eun-Jung LEE-KIM (Südkorea), Klavier

Föderungspreis/Sonderpreis der Jury für die pianistische Leistung in der Sparte Lied

Sabina VON WALTHER

Sabina von WALTHER (Italien), Sopran

Förderungspreis

Preisträger*innen 1992

Duo für Gesang und Klavier (LIED)

2. Preis & Franz-Schubert-Interpretationspreis

Stefan GEYER, Bariton (Deutschland)
Heike-Dorothee ALLARDT, Klavier (Deutschland)

3. Preis ex aequo

Irène FRIEDLI, Mezzosopran (Schweiz)
Manuel BÄRTSCH, Klavier (Schweiz)

Christiane IVEN, Mezzosopran (Deutschland)
Thomas GRUBMÜLLER, Klavier (Deutschland)

***

Sonderpreis des Gundula-Janowitz-Künstlerförderungsfonds

Birgit BECKHERRN, Sopran (Deutschland)
Matthias VEIT, Klavier (Deutschland)

Interpretationspreis für Musik des 20. Jahrhunderts

Ursula FIEDLER, Sopran (Deutschland)
Johannes KUTROWATZ, Klavier (Österreich)

Klavier-Duo

2. Preis ex aequo

Klavierduo Grau & Schumacher:
Andreas GRAU & Götz SCHUMACHER (Deutschland) - Franz-Schubert-Interpretationspreis

Klavierduo Stenzl:
Hans-Peter STENZL & Volker STENZL (Deutschland)

Trio für Klavier, Violine und Violoncello

2. Preis

Trio Wozzeck (Frankreich)
Valerie BAUTZ
Nicolas MIRIBEL
Francois POLY

3. Preis

Trio Les Iscles (Frankreich)
Francois DAUDET
Véronique MARIN-QUEYRAS
Pierrre-Olivier QUEYRAS

* Der 1. Preis wurde in allen drei Sparten nicht vergeben.

Preisträger*innen 1989

Duo für Gesang und Klavier (LIED)

2. Preis

Lioba BRAUN, Mezzosopran (BRD)
Thomas HANS, Klavier (BRD)

3. Preis ex aequo

Brigitte BAUMHACKL aka. Brigitte BAUMA, Sopran (Österreich)
Elisabeth VÄTH-SCHADLER, Klavier (Österreich)

József MUKK, Tenor (Ungarn)
Gábór RÓZSA, Klavier (Ungarn)

***

Interpretationspreis für Musik der 20. Jahrhunderts

Fumie KIKUCHI, Sopran (Japan)
Cornelis WITTHOEFFT, Klavier (BRD)

Klavier

2. Preis

Elisabeth VÄTH-SCHADLER (Österreich)


3. Preis ex aequo

Maria Aima LABRA-MAKK (Philippinen) - KUG-Professorin
Ieva OŠA (UDSSR) - KUG-Korrepetitorin



***

Förderungsstipendium für die Interpretation eines Streichquartetts

RÜTTINGER QUARTETT (DDR)

Herbert KLEINER
Barbara RÜTTINGER
Barbara SEIDEL
Stefan WUNNENBURGER

STYRIA QUARTETT (Österreich)

Ingeborg BACHER
Veronica KRÖNER
Elisabeth GRABER-OPRIESSNIG
Sabine SCHENK-ZECHLING

* Der 1. Preis wurde in beiden Sparten nicht vergeben.