ATOS TRIO

ATOS TRIO
ATOS TRIO

1. Preis € 13.500,-

gestiftet von der Styria Medien AG

2. Preis wurde nicht vergeben

Sonderpreis/Beste Interpretation eines Werkes von Franz Schubert für das Trio in B-Dur D 898 € 3.375,-

gestiftet von den Salzburger Schlosskonzerten

Das Atos Trio wurde Anfang 2003 gegründet. Bereits im Sommer 2003 gewannen die MusikerInnen den 2. Preis und den Publikumspreis beim Internationalen Johannes Brahms Wettbewerb in Pörtschach, 2004 den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs. Tourneen führten das Trio bereits durch die USA, Südamerika, Deutschland und Irland. Das Ensemble absolvierte verschiedene Radioauftritte, weiters produzierte der SWR ein Fernsehporträt. Die Debüt-CD erschien im September 2005 bei Ars Musici.

Thomas HOPPE, Klavier (Deutschland)
Geboren in Bad Kreuznach (Deutschland). Erster Musikunterricht mit neun Jahren bei Agathe Wanek in Mainz. Studium am Peter-Cornelius-Konservatorium Mainz und an der University of Louisville, Kentucky, u. a. bei Lee Luvisi und Brian Zeger. Diplom der Juilliard School of Music. Ausgezeichnet mit dem Samuel Sanders Memorial Award. Meisterkurse bei Leon Fleisher und Itzhak Perlman. Teilnahme am Deutschen Musikwettbewerb und am Brahms-Wettbewerb. Kammermusik mit Itzhak Perlman, Antje Weithaas, Shirley Verett. Konzerte in der Alice Tully Hall, der Carnegie Weill Recital Hall, der Oji und der Tsuda Hall Tokyo, Lisinski Hall Zagreb. Engagement beim Symphonischen Orchester Kiel.

Annette von HEHN, Violine (Deutschland)
Geboren in Kiel (Deutschland). Erster Violine-Unterricht mit vier Jahren bei Uwe Schumann in Kiel. Studium an der Juilliard School New York und an der Universität der Künste Berlin bei Petru Munteanu, Dorothy DeLay und Ilan Gronich. Bachelor of Music, Konzertexamen. Meisterkurse bei Itzhak Perlman, Ida Haendel und Rainer Kussmaul. Unter anderen Auszeichnungen 2. Preis beim Internationalen ARD-Musikwettbewerb. Konzerte in der Carnegie Weill Recital Hall, Philharmonie und Konzerthaus Berlin, Teatro Colón Buenos Aires. Engagements u. a. am Teatro Municipal Santiago de Chile und beim Dubrovnik Symphony Orchestra. Aufnahmen auch mit der Philharmonie Südwestfalen und Duo-CD mit Thomas Hoppe.

Stefan HEINEMEYER, Violoncello (Deutschland)
Geboren in Berlin (Deutschland). Von 1984 bis 1994 Unterricht bei Friederike Bauer-Eschen. Studium an der Universität der Künste Berlin bei Markus Nyikos und Stanislav Apolín. 2004 Diplom „cum laude“. Meisterkurse bei Arto Noras und Zara Nelsova. 2001 1. Preis beim Internationalen Instrumentalwettbewerb Markneukirchen. Auftritte in Osaka und Tel Aviv, 2003 mit der Berliner Philharmonie. Aufnahmen: Duos für Violoncello und Klavier, Chopin, Schumann, Janácek u. a.

Das ATOS TRIO eröffnet am Samstag, den 5. Februar 2022 um 19:30 den Kammermusikwettbewerbs "Franz Schubert und die Musik der Moderne 2022" im MUMUTH.