Juan de Dios Magdaleno

Juan de Dios Magdaleno, Mexiko
Juan de Dios Magdaleno, Mexiko

1. Preis/Internationaler Kompositionswettbewerb „Klaviertrio“ 2014 für das Werk „Strange Attractors“

Audio: Magdaleno - Strange Attractors (2014)

Juan de Dios Magdaleno, Mexiko

Geboren 1984 in Colima, Mexiko, ist Juan de Dios Magdaleno seit seinem zehnten Lebensjahr aktiver Musiker.

Er studierte Violine bei Tatiana Zatina und Alessandro Orsso sowie Komposition bei Anatoly Zatin und Luis Jaime Cortez in Mexiko. Parallel dazu absolvierte er Studien in Architektur und Mathematik.

Studium Komposition am Conservatorium van Amsterdam bei Fabio Nieder und Richard Ayres. 2009 Abschluss des Bachelor Studiums.

Teilnahme an Kompositionsmeisterklassen und Workshops unter anderem bei Helmut Lachenmann, Tristan Murail, Brian Ferneyhough, Michael Jarrell, Julio Estrada, James Dillon, Jonathan Harvey, Salvatore Sciarrino, Marco Stroppa, Ivan Fedele, Fabien Lévy, Mathias Spahlinger und Oscar Bianchi.

Er erhielt verschiedene Auszeichnungen, Stipendien und Preise u. a.: „Delta Scholarship“ vom Bildungsministerium in Holland, „Jóvenes Creadores Fellowship“ von CONACULTA/FONCA, vergeben vom nationalen Rat für Kunst und Kultur, Mexiko, 1. Preis beim Internationalen Kompositionswettbewerb Lutoslawski 2008, 2. Preis beim Mauricio-Kagel-Kompositionswettbewerb 2010 und 2013, Musikförderungspreis der Stadt Graz sowie Joan Guinjoan Preis.

Seine Musik wurde bereits in Mexiko, Kanada, den Niederlanden, Polen, England, Italien, Spanien, Frankreich und Österreich von Ensembles und MusikerInnen wie Asko|Schoenberg Ensemble, Nieuw Ensemble, Orchestre National de Lorraine, Nouvel Ensemble Modern, Ossia Ensemble, Orquesta de Cámara de Bellas Artes, Jos Zwaanenburg, Ernesto Molinari und Namascae Lemanic Modern Ensemble aufgeführt.

Derzeit setzt Juan de Dios Magdaleno seine Studien bei Gerd Kühr an der Kunstuniversität Graz im Rahmen eines Master Studiums fort.