ANIMA QUARTET

ANIMA QUARTET
ANIMA QUARTET

1. Preis € 18.000,- gestiftet von der Oesterreichischen Nationalbank

Sonderpreis/Beste Interpretation eines Werkes von Franz Schubert für das Streichquartett in B-Dur op. 168 D 112 € 4.500,- gestiftet von der Graz AG gemeinsam mit der Kunstuniversität Graz

Das Anima Streichquartett wurde 2005 am Rimsky-Korsakov Konservatorium St. Petersburg gegründet. Seit 2005 Studium bei Josef Levinzon, Cellist des Taneyev Quartetts. Zusätzlicher Unterricht bei Mitgliedern des Alban Berg Quartetts, des Vogler Quartetts, des Borodin Quartets, bei Eberhard Feltz (Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin) und Stefan Metz (Holländische Streichquartett Akademie NSKA). Teil-nahme an Festivals und Meisterklassen, u.a. beim Orlando-Festival in den Niederlanden, bei der Schubertiade in Österreich, Northern Flowers in Russland und bei der Internationalen Sommerakademie für Kammermusik in Niedersachsen, Deutschland. Konzerte in Russland, Deutschland, Norwegen, den Niederlanden und Frankreich. 3. Preis beim Internationalen Wettbewerb für Kammermusik und Streichquartett in Moskau 2007. 2. Preis beim Internationalen Schostakowitsch-Wettbewerb in Moskau 2008. April 2009 1. Preis beim Internationalen Kammermusikwettbewerb Charles Hennen in den Niederlanden.

Evgeniya Norkina, Violine (Russland)
Geboren 1986. Seit 1997 Studium am Kollege des Rimsky-Korsakov Konservatoriums St. Petersburg. „New Names“-Stipendium vom Musical Charitable Fund und Stipendium der Internationalen Musikstiftung „Palaces of Saint-Petersburg“. Teilnahme am Internationalen Festival Evgeny Mravinsky, Estland. Solo-Konzerte mit dem Symphonieorchester in St. Petersburg und anderen russischen Städten. 2004 Gewinnerin des All-Russia-Wettbewerbs „New Names“. 2005 Studienabschluss mit Auszeichnung. Seither weiterer Unterricht bei Alexander Stang am Rimsky-Korsakov Konservatorium St. Petersburg.

Maria Dubovik, Viola (Russland)
Geboren 1986 in St. Petersburg. 1994-2005 Studium am Kollege des Rimsky-Korsakov Konservatoriums St. Petersburg bei Lev Ivashenko und Larisa Baranova, seit 2005 Studium am Rimsky-Korsakov Konservatorium bei Antonina Kazarina. Teilnahme an verschiedenen Kammermusik- und Orchesterprojekten und Konzerten in Russland, Deutschland und Österreich.

Ksenia Evtushenko, Violine (Russland)
Geboren 1986 in St. Petersburg. 1994-2005 Studium am „Rimskij-Korsakow“ Konservatorium St. Petersburg bei Prof. Ivashenko und Prof. Baranova, seit 2005 Studium bei Antonina Kazarina. Teilnahme an verschiedenen Kammermusik- und Orchesterprojekten und Konzerten in Russland, Deutschland, Österreich.

Vladimir Reshetko, Violoncello (Russland)
Geboren 1987. Ab 1993 Studium am Kollege des Rimsky-Korsakov Konservatoriums St. Petersburg bei Elena Dernova. 1999 Gewinner des Internationalen Wettbewerbs in Tschechien. Seit 2005 Studium am Rimsky-Korsakov Konservatorium St. Petersburg bei Anatolii Nikitin. Mitwirkung bei Konzerten im Ausland und in St. Petersburg als Solist in Ensembles und Orchestern.

Das Quartett wurde auf Initiative des Wettbewerbs zu Konzerten eingeladen:
– Fondazione Gioventù Musicale d‘Italia, Milano: Auditorium Marco Biagi, Modena, am 13. Februar 2010; Sala Consiliare del Palazzo dei Priori, Camerino, am 14. Februar 2010; Palazzo Clerici, Milano, am 16. Februar 2010; Sporting Club, Monza, am 17. Februar 2010; Ridotto del Teatro Gentile, Fabriano, am 20. Februar 2010; Salone dei Ritratti, Fermo, am 21. Februar 2010
– Hall of Fundación Marcelino Bodin, Santander, in Kooperation mit dem Internationalen Klavierwettbewerb „Paloma O‘Shea“ Santander, am 25. Oktober 2010
– Amicia della Musica Udine, Italien, in der Saison 2010/11
– Musikverein für Steiermark, Graz, Konzert im internationalen Kammermusikzyklus am 16. Februar 2011