RUBENS QUARTETT

RUBENS QUARTETT
RUBENS QUARTETT

3. Preis € 9.000,- gestiftet von der Gesellschaft der Freunde der Kunstuniversität Graz

Sonderpreis/Beste Interpretation eines Werkes von Franz Schubert für das Streichquartett in B-Dur op. post. 168 D 112 € 4.500,- gestiftet von TONDACH Gleinstätten

Gründung 2000. Dreijähriges Studium an der Niederländischen Streichquartett Akademie in Amsterdam. Seit 2005 Studium bei Eberhard Feltz an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. Verleihung des Niederländischen Kunstpreises, 2003 Gewinner des Kammermusik-Wettbewerbes Almere, 2004 Anton Kersjes van de Groenekan-Preis und 2. Preis beim Internationalen Streichquartett-Wettbewerb Tromp in Eindhoven, 3. Preis beim Streichquartett-Wettbewerb des Festivals Prager Frühling 2005. Regelmäßiger Unterricht beim Cellisten Stefan Metz (Orlando Quartett); zahlreiche Meisterkurse u. a. bei Milan Škampa, Thomas Brandis, György Kurtág und Mitgliedern des Amadeus-, des Borodin- und des Juilliard Quartetts. Als „quartet-in-residence“ der Britten-Pears School for Advanced Musical Studies 2002 und 2003 je einen Monat lang intensive Betreuung von Hugh Maguire (Allegri Quartett). Einladung der Orpheum Stiftung in die Tonhalle Zürich, Auftritte in Paris, beim Festival International de Quatuor à Cordes du Lubéron in Südfrankreich, London und Ljubljana.

Das Quartett spielt Instrumente aus der Sammlung des Niederländischen Nationaal Muziekinstrumenten Fonds.

Quirine SCHEFFERS, Violine (Niederlande)
Geboren in Veldhoven (Niederlande). Studium am Koninklijk Conservatorium Den Haag, an der Musikhochschule Hannover, an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin und an der Niederländischen Streichquartett Akademie in Amsterdam bei Theodora Geraets, Krzysztof Wegrzyn und Peter Brunt. Meisterkurse bei Hermann Krebbes, Zakhar Bron und Helmut Zehetmair.

Roeland JAGERS, Viola (Niederlande)
Geboren in Eindhoven (Niederlande). Studium am Brabants Conservatorium und am Koninklijk Conservatorium Den Haag bei Ferdinand Erblich, Vladimir Mendelssohn und Nobuko Imai. Meisterkurse bei Ervin Schiffer, Wolfram Christ und Milan Škampa.

Sidonie RIHA, Violine (Deutschland)
Geboren in Berlin (Deutschland). Studium an der Hochschule für Musik Köln und am Konservatorium Maastricht bei Charles-André Linale, Boris Belkin und Robert Szreder. Meisterkurse bei Ana Chumachenko, Ivan Strauš und Yfrah Neaman.

Joachim EIJLANDER, Violoncello (Niederlande)
Geboren in Rotterdam (Niederlande). Studium an der Hogeschool voor de Kunsten Utrecht bei Elias Arizcuren und Laurenţiu Sbârcea. Meisterkurse bei Clemens Hagen, László Mezö und Antonio Meneses.