Zurück zur Übersicht

KUG-Wettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ auf 2022 verschoben!

Das Wettbewerbspräsidium rund um Rektor Georg Schulz gibt bekannt, dass der 11. Internationale Kammermusik-Wettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ von 2021 auf 2022 verschoben wird. Da unter anderem der Austausch zwischen Teilnehmer_innen und Juror_innen unter den Corona Maßnahmen nicht in gewohnter Weise möglich sein wird, fiel Ende September die Entscheidung, den Wettbewerb unter gleichen Bedingungen ein Jahr später abzuhalten.

erstellt am:

Die Kunstuniversität Graz bedauert mitteilen zu müssen, dass der ursprünglich für 6. bis 15. Februar 2021 geplante 11. Internationale Kammermusik-Wettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ verschoben werden muss. Diese Entscheidung wurde vom Wettbewerbspräsidium – Rektor Georg Schulz, Joseph Breinl & Chia Chou – am 29. September 2020 getroffen und wie folgt begründet:

„Wir, das künstlerische Präsidium des Wettbewerbs ‚Franz Schubert und die Musik der Moderne‘, sind zum Schluss gekommen, dass wesentlichen, prägenden Wettbewerbsaspekten, bei einer Abhaltung im Februar 2021 nicht Rechnung getragen werden könnten, u.a. der Austausch von Teilnehmer_innen mit Juror_innen und das Geben und Nehmen von ausgiebigem Feedback, ein intensives Miteinander mit anderen Teilnehmer_innen und das damit verbundene, so zentrale kammermusikalische ‚Wir‘-Gefühl. Da uns bewusst ist, dass das verlangte Niveau der Darbietungen sehr hoch ist, möchten wir vermeiden, ungleiche Bedingungen im Vergleich zu vorausgegangenen Wettbewerbseditionen zu schaffen. Damit ist insbesondere die intensive Vorbereitungsarbeit mit Ensemblepartner_innen und Lehrenden gemeint, die in den letzten Monaten nicht für alle Musiker_innen gleich gut möglich war.“

Deshalb soll nun der 11. Internationale Kammermusik-Wettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ auf Februar 2022 verschoben werden – also genau ein Jahr später – unter hoffentlich wieder regulären Vorbereitungs- und Reisebedingungen. Die Repertoirevorgaben sowie das Alterslimit (15. Februar 1985) bleiben jedoch unverändert, so dass allen, die eine Teilnahme im Februar 2021 in Erwägung gezogen haben, die Teilnahme auch ein Jahr später möglich sein wird.

Das genaue Wettbewerbsdatum und die Anmeldefrist werden demnächst auf der Webseite www.schubert.kug.ac.at bekanntgegeben. Bereits angemeldete Teilnehmer_innen bleiben für 2022 fix angemeldet oder können auf Wunsch die Teilnahme zurückziehen. In diesem Fall wird die Anmeldegebühr rückerstattet.

Die Anmeldephase Neu startet am 1. April 2021.

Fragen können gerne per E-Mail an franz.schubert(at)kug.ac.at gerichtet werden.