Timoshenko & Desseva: „Die Musik lebt von ihrer Vieldeutigkeit.“

Das Duo TImoshenko & Desseva gewann den 1. Preis der Kategorie „Duo für Gesang und Klavier (Lied)“ beim FS&MM 2018. Im Gespräch mit Christian Utz und Thomas Glaser spricht das russisch-bulgarische Duo über die Programmzusammenstellung, die Musiksprache unserer und der Schubertzeit und darüber, wie man sich als Musiker in der eigenen Interpretation wiedererkennt.

Juola & Kang: „Den Geschmack und die Aufnahmefähigkeit des Publikums nicht unterschätzen!“

Das Duo Juola & Kang gewann den 3. Preis der Kategorie „Duo für Gesang und Klavier (Lied)“ beim FS&MM 2018. Im Gespräch mit Christian Utz spricht das finnisch-koreanische Duo über die thematischen Zusammenhänge seines Wettbewerbsprogramms, die Herausforderungen zeitgenössischer Spiel- und Singtechniken und darüber, warum ein Konzert mit Kammer- und sinfonischer Musik ein gangbarer Weg sein könnte.

New Music Quartet: „Quartet playing is one of the strongest mediums of human thoughts and emotions.“

New Music Quartet gewann den Förderpreis des Sparte „Streichquartett“ beim FS&MM 2018. Im Gespräch mit Cecilia Oinas geben die vier polnischen Künstlerinnen Einblicke in ihre Arbeitsmethoden als Streichquartett, erzählen über die Sensibilisierung für polnische Kompositionen, die Annäherung an Schuberts Musik und darüber, warum Kunst sie so süchtig macht.

Trio Marvin: „You Really Have to Take Time.“

Das Trio Marvin gewann den 2. Preis der Sparte „Trio für Klavier, Violine und Violoncello“ bem FS&MM 2018 (bei der Nichtvergabe des 1. Preises). Im folgenden Interview geben sie Einblicke in ihren Zugang zur Kammermusik und zu Schuberts Musik, und teilen ihre ganz eigenen Gedanken zur zeitgenössischen Musik sowie zu großen, aber kaum bekannten russischen Komponisten.