Geboren 1973 in Moskau. Nach seinem Abschluss am Moskauer Konservatorium setzte er seine Aufbaustudien dort in der Klasse von Natalia Schakhowskaya fort. Als Mitglied des „Russo Quartet“ erhielt er Unterricht von Michail Kopelman und Valentin Berlinsky, beide langjährige Mitglieder des „Borodin Quartetts“.

Er ist Preisträger internationaler Wettbewerbe in Italien (Caltanissetta, 1990, 1. Preis) und in Großbritannien (London String Quartet Competition, 1991, 3. Preis). 1994 erhielt er einen Spezialpreis von Mstislaw Rostropowitsch beim Internationalen Cello-Wettbewerb in Paris. Er wurde mit einem Diplom beim XI. Tschaikowski Wettbewerb (Moskau, 1998) ausgezeichnet und ist Preisträger des Internationalen Antonio Janigro Cello-Wettbewerbs (Kroatien, 2000). Von 1993 und 1998 war er Mitglied der „Moscow Soloists“, des von Yuri Bashmet geleiteten Kammerorchesters. Seit 1998 ist er Mitglied des „Brahms Trios“ und trat 2007 dem „Borodin Quartet“ bei.