VERA MARTÍNEZ, 1978 in Madrid geboren, begann fünf Jahre jung Geige zu spielen. Sie studierte hauptsächlich bei Zakhar Bron und Serguei Fatkouline an der Escuela Superior de Música Reina Sofía in Madrid. Die Erweiterung ihres künstlerischen Studiums an der Hochs-chule für Musik Köln unter der Leitung von Prof. Zakhar Bron hat sie mit dem Konzertexamen abgeschlossen.

Vera hat unter anderem den 1.Preis und Spezialpreis für die beste Interpretationen des klassischen Stückes im Internationalen Violinwettbewerb Kloster Schöntal (1995), und den 2.Preis beim International Competition Henryk Wieniawsky in Polen gewonnen.

Als Solistin in Europa und Zentral-Amerika ist sie mit mehreren Orchestern aufgetreten und hat unter der Leitung solch bedeutender Dirigenten wie Zubin Mehta, Yehudi Menuhin, Ja¬mes Judd, Victor Pablo, Daniel Harding und Paavo Järvi gespielt. Sie hat auch des öfteren bei der Deutschen Kammerphilarmonie Bremen mitgewirkt und spielt mehrfach Klavier-Violine Abende zusammen mit Claudio Martínez Mehner.

Vera Martínez Mehner ist seit 1997 Mitgründerin des Cuarteto Casals mit welchem Sie erfolgreich auf der ganzen Welt auftritt und bislang neun CD-Einspielungen exklusiv mit Harmonia Mundi aufgenommen hat.
Sie ist auch seit 2003 Professorin für Kammermusik und Violine an der Escuela Superior de Música de Catalunya.