Dokumentation des 9. Internationalen Wettbewerbs „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ 2015

  • Duo für Gesang und Klavier (Lied)
  • Trio für Klavier, Violine und Violoncello
  • Streichquartett

Die Dokumentation des 9. FS&MM in Buchform nun im neuen Design: Auf Grundlage der in diesem Buch zusammengefassten Erfahrungen und Erlebnisse, wendet sich die Universität für die Musik und darstellende Kunst Graz mit frischer Kraft der 10. Folge dieser Veranstaltung zu, die vom 19. bis 28. Februar 2018 stattfinden wird.

Das Wettbewerbsgeschehen wird reflektiert, nachzulesen in Form von abwechslungsreichen Interviews, geführt mit JurorInnen und PreisträgerInnen, ergänzt durch ihre Biografien und viele Fotos. Darüber hinaus erlaubt die Auswertung in Zahlen u. a. Rückschlüsse auf die Repertoireentwicklung in den einzelnen Sparten. (ISBN: 978-3-200-04568-2)

Dokumentation des 8. Internationalen Wettbewerbs „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ 2012

  • Duo für Gesang und Klavier (Lied)
  • Trio für Klavier, Violine und Violoncello
  • Streichquartett

Das Wettbewerbsgeschehen wird reflektiert, nachzulesen in Form von abwechslungsreichen Interviews, geführt mit JurorInnen und PreisträgerInnen, ergänzt durch ihre Biografien und viele Fotos. Die Auswertung in Zahlen erlaubt u. a. Rückschlüsse auf die Repertoireentwicklung in den einzelnen Sparten. Der Umfang des Buches zeigt einmal mehr die große Bedeutung des Wettbewerbes für die Kunstuniversität Graz und ihre Profilierung. (ISBN: 978-3-200-02898-2)

Dokumentation des 7. Internationalen Wettbewerbs „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ 2009

  • Duo für Gesang und Klavier (Lied)
  • Duo für Violine und Klavier
  • Streichquartett

20 Jahre ist die Durchführung des ersten Wettbewerbs – damals unter dem Titel „Franz Schubert und die Musik des 20. Jahrhunderts“ – her. Die hier in Buchform vorliegende Dokumentation dieses von der KUG veranstalteten Kammermusikwettbewerbs 2009 dient im Sinne eines „work in progress“ aktuell der Weiterentwicklung des Wettbewerbs und jedenfalls auch dazu, den Wettbewerb nachvollziehbar zu gestalten und kritisch zu beleuchten.

Der Ablauf des Wettbewerbs wird reflektiert, nachzulesen in Form von abwechslungsreichen Interviews, geführt mit JurorInnen und PreisträgerInnen. Die Auswertung in Zahlen gibt u.a. Rückschlüsse auf die Repertoireentwicklung in den einzelnen Sparten. (ISBN: 978-3-200-01847-1)

Dokumentation des 6. Internationalen Wettbewerbs „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ 2006

Es liegt eine für den Anlass verhältnismäßig sehr umfangreiche Broschüre vor uns. Ein Zeichen – soweit es vor allem die Interviews mit den Wettbewerbsgewinnerinnen und -gewinnern und den Jurorinnen und Juroren betrifft, aber auch die Reaktionen der Medien –, dass Reflexionsbereitschaft besteht. Reflexionsbereitschaft und Reflexionsniveau gehören in diesen Wettbewerb. Schließlich ist der Impuls zur Reflexion und auch Selbstreflexion als ein Bestandteil der musikalischen Moderne zu sehen.

Die Intention des Wettbewerbes ist es auch, eine Erkenntnislücke zu schließen, die sich zwischen künstlerischem und musikwissenschaftlichem Umgang mit der Musik aufgetan hat. Der Kontakt mit der Musik äußert sich in den hier publizierten Interviews unmittelbar aus der Erfahrung. (Aus dem Vorwort zur Dokumentation vom Herausgeber Otto Kolleritsch)

Dokumentation des 5. Internationalen Wettbewerbs „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ 2003

Gerade im Adorno-Jahr 2003 muss die Idee nahe liegen, wie der kulturindustriellen Verdinglichung von Musik zu begegnen ist, um die Botschaftssubstanz der Musik so zu vermitteln, dass ihre sensibilisierende, reflexionsstimulierende Kraft nicht in einem Stil der Gefälligkeit zugunsten besserer Verkaufbarkeit verloren geht. Kunst zu machen ist als eine Arbeit an existenziellen Nahtstellen zu verstehen. Musiker, Interpreten müssen immer wieder ebenso Suchende sein. (Aus dem Vorwort des Herausgebers Otto Kolleritsch)

Diese Publikation ist Tibor Varga, der zuletzt eine Violinklasse an der Kunstuniversität Graz geleitet hat und auch Juror beim 5. Internationalen Wettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ (FS&MM) 2003 gewesen ist, gewidmet. Am 4. September 2003 ist er in Sion (Grimisuat) in der Schweiz gestorben.

Dokumentation des 4. Internationalen Wettbewerbs „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ 2000

Dokumentation des 3. Internationalen Wettbewerbs „Franz Schubert und die Musik des 20. Jahrhunderts“ 1997