Jetzt kann es losgehen!

Am Vortag vor der Wettbewerbseröffnung kommen die ersten Teilnehmer in Graz an, das sie mit einer herrlich winterlichen, verschneiten Stimmung empfängt. Nachdem sie am Flughafen und/oder Bahnhof angekommen sind, trudeln die Musiker ins Wettbewerbsbüro im 3. Stock/MUMUTH ein. Man sieht über den Tag verteilt immer wieder Trolleys mit verschiedenen Flughafen-Bannern, die durchs ganze Gebäude klirren.

Im Wettbewerbsbüro im 3. Stock

Ab und zu gibt es sportliche, Ich-Nehme-Keinen-Lift-Teilnehmer, die den Begriff Erdgeschoss nicht kennen (für viele Fremdsprachige ist ja„unser“ Erdgeschoss bereits der 1. Stock), sich in den 2. Stock verirren und auf einmal beim Toningenieur-Studio landen. Ich werde auch schon mal im Lift von einem neugierigen Teilnehmer gefragt: „What do those buttom mean (zeigt auf die Knöpfe E und K)?“

Impression aus dem FS&SM 2012. Foto: Thomas Raggam/The Schubidu Quartet

Impression aus dem FS&SM 2012. Foto: Thomas Raggam/The Schubidu Quartet

Im geräumigen Wettbewerbsbüro werden die Teilnehmer vom Wettbewerbspersonal herzlich begrüßt, hier erhalten sie die wichtigsten Informationen in einem eigens für den Wettbewerb hergestellten schwarzen Stoffsackerl (Österreich for Beginners: der deutsche Begriff dafür lautet „Tüte“). Und für Zwischendurch Gratis-Äpfel sowie Quellwasser. Darüber hinaus wird jede noch so banale und zum 100sten Mal gestellte Frage mit größter Geduld und ungekünstelter Freundlichkeit beantwortet. Eine besonders aufmerksamvolle Geste der KUG ist, dass ein Gratis-Wlan-Service für alle Teilnehmer eingerichtet wurde. Ich kenne es aus meinem eigenen „Wettbewerbstourismus“, dass es keineswegs eine Selbstverständlichkeit ist, dass ein Wettbewerbsbüro sich so ums leibliche, seelische und digitale Wohl seiner Teilnehmer kümmert.

Die akustischen Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Die Juryvorsitzenden Christine WHITTLESEY (Lied) und Chia CHOU (Klaviertrio) sind persönlich anwesend bei der akustischen Probe. Sie loten verschiedene Möglichkeiten aus, suchen sich die passendsten Flügel aus, die auch in günstigste Position gestellt werden, diskutieren mit den Toningenieuren, die tagelange an der Akustik und Aufnahmetechnik arbeiten. Diese akustischen Helden werde ich in einem Sonderartikel vorstellen, aber so viel darf ich euch schon mal im Voraus verraten: Ich habe mir verschiedene Begriffe wie z.B. Line-Check bzw. die verschiedenen Aufstellungen/Einstellungen der Mikros erklären lassen, habe aber leider GAR NICHTS kapiert (sorry, lieber Henning BOSBACH+Philipp HEIM: Ihr habt super erklärt, aber es ist einfach zu speziell und komplex für einen Laien!). All diese aufwendigen Vorbereitungen dienen bloß einem Zweck: Um die bestmöglichen Voraussetzungen für alle Teilnehmer zu schaffen.

 

 

Ja, jetzt kann es losgehen!

 

 

 

 

 

 

 

Das Schubidu Quartett

Fotos: Thomas Raggam

Text: Chia-Tyan Yang

2012年第八屆舒伯特及現代音樂國際音樂大賽

很高興可以在這個德文英文為主的部落各用中文跟大家見面喔. 為什麼可以用中文呢? 因為製作團隊中負責撰寫所有文章的佳恬我呢, 在這個部落格上面, 雖然寫的文章一概是德文跟英文. 但我的母語其實是中文啊! 佳恬我心裡一直想說, 來在我們的部落格上面來跟華語地區的音樂愛好者聊聊天, 用中文簡單介紹這個國際音樂大賽! Weiterlesen

Gespräch mit den Organisatorinnen

Wir wollten unbedingt unseren Lesern die treibende Kraft hinter diesem erstklassig organisierten Wettbewerb vorstellen und konnten dabei Britta Reininghaus, Generalsekretärin des Wettbewerbs, und eine ihrer Kolleginnen Sabine Schrimpf-Göritzer für ein Gespräch gewinnen. Die zwei Damen repräsentieren hier stellvertretend alle MitarbeiterInnen und HelferInnen, die hinter den Kulissen tätig sind. Weiterlesen

Welche Locations erwarten die Teilnehmer und das Publikum?

Alle Durchgänge der drei Sparten finden im dem Hauptgebäude der Kunstuniversität Graz Palais Meran sowie im Haus für Musik und Musiktheater (MUMUTH) statt. Die zwei Gebäude spiegeln außerdem die zwei Säulen unseres Wettbewerbs architektonisch wider: Tradition und Moderne. Zur Info:  Keine Angst, wir schicken die Teilnehmer und das Publikum nicht quer durch die Stadt, denn das Palais Meran und das MUMUTH liegen lediglich ca. 47 Schritte voneinander weg. Weiterlesen

Franz Schubert and Modern Music – Why?

Exactly 23 years ago, the very first International Competition „Franz Schubert and Modern Music“ was born, and it’s been taking place in a 3-years cycle since then. Let us calculate quickly: Here we go, it’s the 8th time this year! Meanwhile, this competition’s also become one of the biggest and most important international competitions worldwide. How’s it possible? Weiterlesen

Wer schreibt denn da: Chia-Tyan Yang

Chia TyanHier könnt ihr die Autorin auf unserem Blog näher kennenlernen: Chia-Tyan Yang, Jahrgang 1979/Taiwan, lebt schon so lange in Graz, dass sie auf Steirisch besser fluchen kann als auf Mandarin oder Taiwanesisch. Die umtriebige, alles-auf-einmal-machen-wollende Pianistin ist Mitgründer des Duo Young Music, des Klaviertrios Triorität und des Grazer Salonorchesters, Klavierlehrerin, Hobby-Linguistikstudentin und Chinesisch-Sprachtrainerin. Sie organisiert wie besessen künstlerische Projekte im internationalen und multikulturellen Rahmen, und dabei am liebsten die, die ihr ständig den Schlaf rauben. Weiterlesen

Wanna get to know the locations?

All rounds of the three categories will be hold in the main building of the University of Graz, Palais Meran, and the House for Music and Musical Theater (MUMUTH). Besides, the two buildings architecturally reflect the two main pillars of our competition: tradition and modernity. FYI: Don’t panic, we won’t send the participants and the audience criss-cross through the whole city for the Palais Meran and the MUMUTH are just about 47 steps away from each other. Weiterlesen