Anmeldung

ANMELDESCHLUSS: 5. Oktober 2014

Wettbe­werb­s­be­din­gungen

Teilnah­mebe­din­gungen

Der Wettbewerb ist öffentlich und Kandi­datInnen aller Nationen in den folgenden Kategorien zugänglich:

Die Teilnahme ist in der Regel nur in einer Kategorie und nur mit einem Ensemble möglich. Ausnahmen bedürfen der Bewil­ligung der Wettbewerbsleitung.

Alters­grenze: Musik­erInnen, geboren nach dem 12. Februar 1979

Durch­führungs­bes­tim­mungen: In jeder Kategorie sind drei öffentliche Durchgänge vorgesehen.

Alle Entschei­dungen über die Wettbe­werb­sab­wicklung und die Ergebnisse des Wettbewerbs werden durch die Wettbe­werb­sleitung bzw. die Jury getroffen und sind unanfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ab dem 2. Durchgang erhalten die TeilnehmerInnen einen Spesen­ersatz. Dieser beläuft sich auf € 50,- täglich für die Dauer ihrer weiteren Teilnahme am Wettbewerb, ab dem Tag nach der Bekan­ntgabe des Aufstiegs in den 2. Durchgang. Ausgenommen davon sind Wettbe­werb­steil­nehmerInnen, deren Wohnsitz Graz ist, sowie Studierende der Kunstu­ni­versität Graz.

Das Galakonzert, bei dem ausgewählte PreisträgerInnen auftreten werden, und die Preisver­leihung finden am 12. Februar 2015 im Stefaniensaal, Grazer Congress, statt.

Das Galakonzert sowie alle Durchgänge werden aufgeze­ichnet. Jede Preisträgerin/jeder Preisträger ist verpflichtet, am Galakonzert des Wettbewerbs unent­geltlich mitzuwirken.

Die Wettbe­werb­sorgan­i­sation behält sich vor, ein Web-Streaming der einzelnen Durchgänge sowie des Galakonzerts anzubieten sowie Beiträge mit TeilnehmerInnen für einen Video-Blog zu erstellen.

Die Wettbe­werb­sver­anstalterin haftet nicht für Personen– und Sachschäden, die im Zusam­menhang mit Veranstal­tungen des Wettbewerbs entstehen.

Änderungen aus organ­isatorischen Gründen vorbehalten!

Mit der Anmeldung sind einzureichen:

  1. Reper­toireliste (KomponistIn, genaue Werksangabe, bei Liedern auch Zyklu­sangabe, Zeitangabe in Minuten für jedes einzelne Werk). Details online abrufbar.
  2. Kurzbi­ographie (Formular online) von jeder einzelnen Teilnehmerin und jedem einzelnen Teilnehmer sowie bei Quartetten künst­lerischer Werdegang des Ensembles, in deutscher oder englischer Sprache.
  3. Ein aktuelles Foto von jeder/m einzelnen Teilnehmer/in; Quartette und Trios zusätzlich ein Ensem­blefoto. Fotos müssen honorarfrei – vom Fotografen genehmigt – in den Wettbewerbs-unterlagen zu veröf­fentlichen sein. Fotoqualität: 300 dpi im Format jpg oder eps oder tif (upload?)
  4. Geburt­surkunde oder Reisepass oder Person­alausweis (Scan)
  5. Beleg (Scan) über erfolgte Zahlung der Anmeldegebühr
  6. Noten­ma­terial von folgenden Kompo­si­tionen sind in Papierform auf dem Postweg an das Wettbe­werbsbüro zu schicken:
    a) Lied: Kompo­si­tionen, die in der Reper­toireliste nicht explizit aufscheinen
    b) Trio: nach 1970 komponiertes Werk (2. Durchgang)
    c) Streichquartett: nach 1990 komponiertes Werk (2. Durchgang)

Unterlagen 1.-5. müssen mit der Online-Anmeldung übermittelt werden
Unterlagen ad 6. müssen per Post geschickt werden an:

Kunstu­ni­versität Graz
Inter­na­tionaler Wettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“
Leonhard­straße 15, 8010 Graz, Austria

Die Anmeldung ist nur dann gültig, wenn alle geforderten Unterlagen bis 5. Oktober 2014 an der Kunstu­ni­versität Graz einge­gangen sind.

Die Anmeldegebühr von

  • € 120,- für Duos
  • € 180,- für Trios
  • € 240,- für Quartette

ist bis zum 5. Oktober 2014 zu überweisen an:

  • UniCredit Bank Austria
  • IBANAT 47 1200 0516 5600 5101 / BIC (Bank Identi­fi­cation Code): BKAUATWW
  • Kontoinhaber: Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, 8010 Graz
  • Kennwort: „Schubert-Wettbewerb“

Alle Einzahlungen müssen den Vermerk „spesenfrei für den Empfänger“ tragen. Im Falle einer Absage nach dem 5. Oktober 2014 erfolgt keine Rücker­stattung der Anmeldegebühr.

Die Teilnah­mebestä­tigung wird nach Prüfung der Unterlagen, insbesondere des Reper­toires, (voraus­sichtlich Ende Oktober 2014) an die TeilnehmerInnen verschickt. Nach Erhalt der Teilnah­mebestä­tigung sind die Bewer­berInnen zur Teilnahme am Wettbewerb berechtigt. TeilnehmerInnen aus Staaten, die nicht der Europäischen Union angehören und die für die Einreise nach Österreich ein Visum benötigen, müssen mit dieser Bestä­tigung sofort ein Einrei­sevisum beantragen.

Für die Unter­bringung haben die TeilnehmerInnen selbst zu sorgen. Eine Hotelliste wird vom Wettbe­werbsbüro übermittelt. Um ehest­mögliche Quartierbestellung sowie Bekan­ntgabe des gewählten Hotels bzw. der Wohnadresse in Graz wird gebeten. In Ausnah­me­fällen wird sich das Wettbe­werbsbüro bemühen, eine private Unterkunft zu vermitteln.

Das bei der Anmeldung angegebene Programm kann nach Bestä­tigung durch die Wettbe­werb­sleitung nicht geändert werden. Die Reihenfolge kann vor Ort einen Tag vor dem Auftritt festgelegt werden.

Die persönliche Anmeldung der Teilnehmenden findet jeweils spätestens einen Tag vor dem 1. Durchgang bis spätestens 16:00 Uhr im Wettbe­werbsbüro statt; d.h. Lied am 03.02.2015, Trio am 04.02.2015, Streichquartett am 05.02.2015. Dabei können auch Übezimmer reserviert werden.

Die Reihenfolge des Auftrittes wird am Tag vor dem 1. Auftritt durch Los bestimmt, jedes Ensemble muss im Wettbe­werbsbüro anwesend sein und zieht selbst.

Die Teilnehmenden bestätigen durch die Anmeldung, sich während der Dauer des Wettbewerbs von allen anderen Verpflich­tungen frei zu halten und sich am Wettbe­werbsort Graz aufzuhalten. Eine örtliche Verän­derung während der aktiven Teilnahme am Wettbewerb ist mit der Wettbe­werb­sleitung abzusprechen.

Für ausgeschiedene Ensembles werden nach den Durchgängen Beratungs­ge­spräche mit der Jury angeboten.

Rechte

Die Teilnehmerin/der Teilnehmer räumt der Kunstu­ni­versität Graz im Falle ihrer/seiner Teilnahme am 9. Inter­na­tionalen Wettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“(FS&MM) unent­geltlich das ausschließliche und übertragbare Recht ein, ihre/seine Darbi­etungen im Rahmen dieses Wettbewerbs auf Ton– sowie Bildträgern jeglicher Art festzuhalten und diese räumlich und zeitlich unbeschränkt in Form analoger und/oder digitaler Tonträger und/oder Bild– oder Bildton­träger bzw. im Weg elektro­n­ischer Datenüber­tragung in jedem gegen­wärtigen und künftigen technischen Verfahren oder Format, in jeder Konfig­u­ration und auf jedem Träger (Daten­träger) zu vervielfältigen, zu verbreiten, zu vermieten, zu verkaufen, zu verleihen oder sonst wie zu verwerten sowie in jeder Form öffentlich wiederzugeben. Eingeschlossen ist insbesondere auch das Recht, die Produktion oder Teile davon auf der Website der KUG darzustellen bzw. zum Download zur Verfügung zu stellen sowie das Recht, im Rahmen der Produktion aufgenommene Fotografien auf der Website, in Publika­tionen sowie für die Presse– und Öffentlichkeit­sarbeit der KUG zu verwenden bzw. weiterzugeben.

Die gegen­ständliche Recht­sein­räumung erstreckt sich auf alle von der Teilnehmerin/dem Teilnehmer im Rahmen des Wettbewerbs erbrachten Darbi­etungen und auf alle der Teilnehmerin/dem Teilnehmer hieran bzw. an den darge­botenen Werken zuste­henden Urheber-, Titel– und Leistungss­chutzrechte. Die Recht­sein­räumung erstreckt sich auch auf Vergütungs– und Beteili­gungsansprüche sowie auf alle derzeit bekannten und künftigen Rechte und Nutzungsarten.

Mit der Anmeldung akzep­tieren die TeilnehmerInnen die Anmelde– und Wettbewerbsbedingungen.

Universität für Musik und darstellende Kunst Graz | Leonhardstraße 15 | 8010 Graz - Österreich | Tel.: +43/316/389-0 | franz.schubert@kug.ac.at